Willkomme ir Wält vo Toni und Mia

Home-page-drawing-1MG.jpg

NEWS: Neue Produktion von Toni und Mia im 2020!

 

Im Juni 2020 publizieren wir die neue CD von Toni und Mia.

Die neue Produktion steht unter dem Motto: Mit Toni und Mia durchs Jahr. 

Diese CD kann ab 20. März 2020 vorbestellt werden.



Cover_CD_2.jpg






'Händ wäsche' Lied

Aus aktuellem Anlass haben wir ein Händewaschen-Lied geschrieben, das wir Ihnen hiermit gerne zur Verfügung stellen.

Wir wünschen viel Vergnügen beim gesund-bleiben!




Wir sparen Wasser und wechseln täglich das Handtuch. Zum Glück bleiben beim korrekten Händewaschen auch keine Viren oder Bakterien mehr an den Händen kleben.


Lied

Händ wäsche


Lied

Händ wäsche




Haend-waesche-Noten.jpg


 
 


Toni und Mia aus dem Dorf 'Chäsnäscht'

Toni und Mia sind zwei lebhafte Mäusekinder. Zusammen mit ihrer Familie und ihren Freunden leben sie im wunderschönen Dorf 'Chäsnäscht'. Mia ist die ältere Schwester von Toni. Sie geht in den Kindergarten. Mia ist sehr naturbezogen, liebt den Wald, das Wasser, die Berge, Tiere und Blumen. Da Mia die Ältere ist, neigt sie ab und zu ein wenig zur Rechthaberei und Besserwisserei.

Toni ist Mia's jüngerer Bruder und ist ein lustiger Mäusejunge, der gerne rennt, mit der Lokomotive reist, Feste feiert und natürlich Schokolade liebt. Im Gegensatz zu Mia ist Toni aber eher gemütlich und wählt gerne den Weg mit dem geringsten Widerstand.

Toni und Mia haben viel zu erzählen aus ihrem Mäuseleben. Es sind Erlebenisse, bei denen sich viele Kinder garantiert selber finden können.







Über uns


Lou.jpg

Marie-Louise Zurbrügg
andrea2.jpg

Andrea Grimm
Lou.jpg

Marie-Louise Zurbrügg


andrea2.jpg

Andrea Grimm

Hallo!

Wir sind zwei aufgeschlossene, humorvolle Mütter und lieben es, unser Leben kreativ zu gestalten.

Deshalb finden wir es auch wichtig, dass bereits die Kleinkinder in ihrer Kreativität gefördert werden und sie lernen, ihre Fantasie zu benutzen. Es ist die Aufgabe von uns Erwachsenen, die Kinder in diesem Prozess so gut wie möglich zu unterstützen.

Im Unterwegssein mit unseren eigenen Kindern haben wir gemerkt, dass sie bereits in ihren jüngsten Jahren extrem gut auf Töne und Farben reagieren. Kinder lieben es zu singen, zu tanzen und zu malen. Jedoch gibt es nicht sehr viele Mundartlieder für Kleinkinder oder sie sind nicht mehr zeitgemäss. Aus diesem Grund haben wir entschieden, uns auf den Weg des Dichtens, Komponierens und Malens zu wagen.

Einen Teil dieses Weges möchten wir gerne mit Dir zusammen gehen und wir laden Dich ein, uns in die Welt der Müsli zu begleiten.

30 neue Mundartlieder und liebliche Bilder warten darauf, von Dir entdeckt zu werden.

Wir hoffen dass d'Müsli auch in Deinem Alltag Humor, Entspannung und neuen Lebensmut bringen und wünschen Dir viel Freude mit Toni und Mia.

Marie-Louise Zurbrügg & Andrea Grimm



Frühförderung durch Singen und Geschichten hören



thinking.png

Ein Hörspiel, eine Geschichte oder eine Lied-CD zu hören, fördert die Konzentration der Kinder. Sie fokussieren sich auf etwas, ohne rein unterhalten zu werden. Die Lieder und Versli begleiten die Kinder durch den Tag. Je nach Situation werden sie wieder an ein Lied oder Vers erinnert und machen damit eine Verbindung zum realen Leben.


light.png

Kinder, die sich aktiv beschäftigen, entwickeln einen Sinn für Kreativität. Einem Hörspiel oder einer Geschichte zuzuhören, fördert die Vorstellungskraft der Kleinkinder, da sie sich die entsprechenden Bilder im Kopf selber kreieren. Diese Vorstellungskraft hat dieselbe Quelle, wie die Kompetenz zum Lösungen finden. Durch Geschichten hören, wird also der 'Lösungsfindungs-Muskel' gstärkt und trainiert.  



brain.png

Singen, Geschichten hören und Versli lernen, fördert die Entwicklung des kleinkindlichen Gehirns. Dabei lernen die beiden Gehirnhälften, zusammenzuarbeiten. Entsprechend entstehen neue Synapsen.


connect.png

Die berndeutsche Produktion fördert die sprachliche Kompetenz der Kinder. Da in der Schule und im TV meist Schriftdeutsch gesprochen wird, entwickeln die Kinder ein 'Chuder-Deutsch'. Anstatt 'säge' und 'Rüebli' hört man auf dem Spielplatz 'gschproche' und 'Karottä', alles weder Schriftdeutsch noch Berndeutsch! Die frühkindliche Gewöhnung und Festigung der Mundart Sprache fördert die lokale Sprachkompetenz.








Müsli-Rückmeldungen:


empty